HEIMAT:THEATER

Kunst des Dialogs

Die Theatermacher der Künstlerinitiative Heimat X suchen in vielerlei Hinsicht den Dialog. Auf der Bühne, weil sie neben tänzerischen und bildhaften Element auch die Sprache als künstlerisches Mittel einsetzen. Hinter der Bühne, weil dort sowohl professionelle Schauspieler/innen, als auch Laien, Kinder, Jugendliche und Erwachsene sowie Menschen aus unterschiedlichen Nationen, Kulturen und Religionen miteinander in den Dialog kommen. 

„Man geht in diese Aufführung mit angehaltenem Atem – und verlässt sie mit einem Lächeln“ schrieb „Die Glocke“ über ein Theaterstück von Mohanad Jackmoor. Der syrische Pharmazie- und Regiestudent  produzierte mit Hilfe der Künstlerinitiative Heimat X bereits ein Jahr nach seiner Ankunft in Deutschland ein von ihm selbst auf Arabisch geschriebenes und – im Dialog mit hier aufgewachsenen Menschen – ins Deutsche übertragenes Theaterstück. „Zerbrochene Bilder“ war 2017 auf Tour im Münsterland und wurde von über 2000 Zuschauer/innen gesehen. Im Jahr 2018 produziert Mohanad Jackmoor mit seiner Gruppe von Theaterbegeisterten aus Wettringen und Ochtrup erneut eine Szenencollage, die im Rahmen von „Heimat:Fest“ aufgeführt wird. 

Workshops der Theatermacher

Neben dem Regisseur Mohanad Jackmoor bieten weitere Autor/innen, Bühnenbildner/innen und Schauspieler/innen beim Heimat:Fest spannende interkulturelle Theater-Workshops für sämtliche Altersgruppen an.

Kontaktformular zur Anmeldung.